Ana fi intizarak

Ana fi intizarak
  • By Djamila
  • 0

  • Ana fi intizarak

    Ana fi intizarak von Umm Kulthumm

    Ana fi intizarak, übersetzt “Ich warte auf Dich” ist eines der bekanntesten Stück von Umm Kulthum und gehört zu den Klassikern, die jede orientalische Tänzerin (Bauchtänzerin) kennen und können sollte. Dieses wunderschöne, gefühlvolle und traurige Liebeslied wurde von Zakariya Ahmad für Umm Kulthum komponiert. Besonders prägnant ist die immer wiederkehrende Textzeile “Ich wünschte, ich hätte nie geliebt!”


    Sängerin:

    Umm Kulthum

    * vermutlich 04.05.1904 (Tammai az-Zahaira)
    † 03.02.1975 (Kairo)

    Komponist:

    Zakariya Ahmad

    * 1896 (Fayoum)
    † 15.02.1961

    Liedtext/Lyrics:

    Bayram al-Tunisi

    * 1893 (Alexandria) † 1961


    Veröffentlicht: 1943
    Maqam: Hijaz
    Gattung: Ughniyah (Song)

    Weitere Schreibweisen:
    Anna Fintizarak, Ana fintizarak, Ana fe entizarak, Ana Fe Intizark, Ana B’intizarak, انا فى انتظارك



    Ana fi intizarak – Ich warte auf Dich

    Ich warte auf dich
    ich bewahrte das Feuer in meiner Brust
    und legte meine Hand auf meine Wange
    und zählte Sekunde um Sekunde deiner Abwesenheit
    aber du kamst nie

    Ich wünschte…Ich wünschte…Ich wünschte
    ich hätte nie geliebt!

    Ich muss wissen, ob du verärgert bist
    oder ob Dein Herz jemand anderem gehört
    In meiner Verzweiflung musste ich daran denken
    dass deine Abwesenheit ewig dauern wird.
    Und ich dachte, ich hätte etwas falsch gemacht,
    aber ich habe nichts gefunden.

    Ich wünschte…Ich wünschte…Ich wünschte
    ich hätte nie geliebt!

    Ich fühle mich wie auf brennenden Kohlen
    und meine Gedanken wandern umher
    mit jedem Atemzug zähle ich deine Schritte
    mit jedem Flüstern zähle ich deine Worte
    und so geht es mir Tag und Nacht
    und die mich gesehen haben, sagten ich sei verrückt

    Ich wünschte…Ich wünschte…Ich wünschte ich hätte nie geliebt!
    Du versprichst mir seit Jahr und Tag
    und kommst mit Deinen Ausreden und leeren Worten …
    Welche Worte!
    Du kommst, schüttelst kurz meine Hand und gehst schnell wieder
    oder kommst gar nicht, und sagst nur “ich habs vergessen”

    Ich wünschte…Ich wünschte…Ich wünschte
    ich hätte nie geliebt!


    Tanz-Versionen und Wiedererkennungseffekt

    Wie schon bei Alf leila we leila und Leylet hob wird auch bei Ana fi intizarak für die Tanzversion fast immer der Beginn des Stückes verwendet. Daher ist auch dieses Stück relativ leicht wieder zu erkennen.

    Anders als bei den beiden genannten Songs wird bei Ana fi intizarak aber fast immer auch der Teil des Stückes verwendet, den Umm Kulthum gesungen hat. Daher ist es für uns als Tänzerin sehr wichtig, die Textzeilen genau zu kennen, um sie entsprechend interpretieren zu können – das gilt auch für Instrumental-Versionen des Stückes – fast jeder Araber kennt beim Anhören exakt die jeweilige Textzeile dazu.

    Mein Tipp: Höre Dir immer wieder die Originalversion des Stückes an und lies oder sing dabei den Text in der Transliteration mit. Präge Dir gut ein, an welchen Stellen was gesungen wird und welche Bedeutung die wichtigsten Worte und zentralen Textstellen haben. Je besser Du den Text kennst und verinnerlicht hast, desto sicherer, selbstbewußter und gefühlvoller wirst Du zu diesem Stück tanzen können.

    Noch ein wichtiger Punkt: Bis heute ist es eine ungeschriebene Regel, dass eine Bauchtänzerin nie zur Originalversion der Musik von Umm Kulthumm tanzt, sondern eine Instrumentale Version oder eine Aufnahme eines/einer anderen Sänger/in wählt.

    Musikalische Stimmung

    Ana fi intizarak ist ein Lied im Maqam Hijaz.
    Dieser Maqam verfügt über einen deutlichen arabischen Klang. Er gilt als herausragender, kennzeichnender Maqam durch seine Fülle von arabischen Melodien. Daher steht er auch klischeehaft als „Musik der Schlangenbeschwörer“. Dem arabischen Zuschauer vermittelt er dabei eher das Gefühl der Wüstenferne.

    Live-Version von Umm Kalthum


    Ana fi intizarak live gespielt

    Hast Du schon einmal ein traditionelles arabisches Orchester live erlebt?  Gerade bei Ana fi intizarak ist es einfach großartig, den Musikern zuzuhören, ihr Gefühl für die Musik zu spüren und zu sehen, wie sie ihr Instrument beherrschen:


    Umm Kulthum mit einigen der prominentesten Musikern der klassischen ägyptischen Musik. Von links nach rechts: Riad Al Sunbati, Mohamed El Qasabgi, Farid al-Atrash, Zakariya Ahmad.

    Hintergrund

    Der Komponist Zakarya Ahmad gilt als “Entdecker” der legendären Sängerin Umm Kulthum.

    1920 jedoch begegnete sie Scheich Zakariyya Ahmad, dem sie vorsang; er sagte, er „konnte seitdem ihre Stimme nicht mehr vergessen“; er verschaffte ihr Engagements in Kairo und versuchte sie dorthin zu holen. Diesem Ansinnen widersetzte sich ihre Familie jedoch. Ahmad und Umm Kulthum begegneten sich wieder und er komponierte für sie. Später zerstritten sich beide wegen der Tantiemen für die Kompositionen und Ahmad verklagte Umm Kulthum deshalb, ihre Freundschaft zerbrach daraufhin.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Umm_Kulthum

    Das Stück Ana fi intizarak wurde 1943 veröffentlicht und gehört damit zum “Goldenen Zeitalter” von Umm Kulthumm (zum Vergleich: Alf leila we leila und Leylet Hob folgten viel später – 1969 und 1972).
    Ab 1931 arbeitete sie mit dem Komponisten Zakariya Ahmad, ab 1941 mit dem Poeten/Texter Bayram Al Tunisi zusammen. Insgesamt veröffentlichte das Trio Kulthum/Ahmad/Al Tunisi mehr als 25 Stücke und war damit überaus erfolgreich. Ihr letztes gemeinsamen Stück “Huwah sahih” wurde 1960 veröffentlicht.
    Die Lieder in der Zeit von 1940 bis in die frühen 1950er Jahre zeigten Umm Kulthums großartiges künstlerisches Talent und beinhalteten gleichzeitig einen moderneren Stil, somit unterschieden sie sich deutlich von den romantischen Liedern der 1930er Jahre.


    Was diesen Song speziell macht

    Bei diesem Stück lohnt es sich ganz besonders, sich intensiv mit der Original-Version vom Umm Kulthum und ihrer Gesangs-/Improvisationstechnik mit vielen, emotional unterschiedlichen Wiederholungen zu beschäftigen.

    Anhand von Videos möchte ich hier 2 besondere Stellen aufzeigen:

    Textteil 1 “Ich wünschte, ich hätte niemals geliebt”:

    I wish… I wish
    ياريت … ياريت

    I wish I never fell in love
    ياريتني عمرى ماحبيت

    Und was Umm Kulthum daraus macht: insgesamt über 30 mal wiederholt sie “ya reit”, betont sie unterschiedlich und steigert die Emotion immer weiter und weiter:

    I wish… I wish… I wish… I wish
    ياريت … ياريت … ياريت … ياريت

    I wish… I wish… I wish… I wish… I wish
    ياريت … ياريت … ياريت … ياريت … ياريت

    I wish… I wish… I wish… I wish
    ياريت … ياريت … ياريت … ياريت

    I… I wish
    يا….. يا ريت

    I wish… I wish… I wish… I wish
    ياريت … ياريت … ياريت … ياريت

    I wish… I wish
    ياريت … ياريت

    I wish… I wish… I wish I never fell in love
    ياريت … ياريتني … ياريتني عمرى ماحبيت

    Textteil 2 “Ich rolle über brennende Kohle”:

    In dieser Live-Aufnahme vom 03.03.1955 betont Umm Kulthum eine andere Stelle ganz besonders:
    Aat2alab 3ala gamr ennar
    “Ich rolle über brennende Kohle und meine Gedanken wandern umher” – eine Methapher für ihr leidenschaftliches und qualvolles Warten auf den Geliebten. Hier findest Du eine ausgezeichnete Analyse und Erklärung dieser Live-Improvisation.


    Youtube playlist Ana fi intizarak


    Spotify-Playlist mit verschiedensten Versionen

    Hier findest Du viele unterschiedliche Versionen von Ana fi intizarak – von klassisch bis Techno. Eine meiner Lieblingsversionen ist auf der CD Oriental Fantasy (Vol.6) – Flowers of the Orient von Beata & Horacio Cifuentes. Wichtig zu wissen: Auch das Stück “Asena” der gleichnamigen türkischen Tänzerin beruht ebenfalls auf “Ana fi intizarak”, auch wenn es vom Titel her nicht gleich erkennbar ist – die Melodie aber erkennt man sofort (siehe Playlist unten).


    Add a Comment

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.