Lissa Faker

Lissa Faker
  • By Djamila
  • 0

  • Lissa Faker

    Lissa Faker, übersetzt “Erinnerst Du Dich noch” ist eines der bekanntesten Stück von Umm Kulthum und gehört zu den Klassikern, die jede orientalische Tänzerin (Bauchtänzerin) kennen und können sollte. Dieses bittersüße, melancholische Liebeslied wurde von Riad al-Sunbati für Umm Kulthum komponiert.


    Sängerin:

    Umm Kulthum

    * vermutlich 04.05.1904 (Tammai az-Zahaira)
    † 03.02.1975 (Kairo)

    Komponist:

    Riad al-Sunbati

    * 30.11.1906 (Faraskur)
    † 10.09.1981

    Liedtext/Lyrics:

    Abdel Fattah Mustafa

    Leider noch keine weiteren Infos


    Veröffentlicht: 1960
    Maqam: Ajam (Shawq Afza)
    Gattung: Ughniyah (Song)

    Weitere Schreibweisen:
    Lessa Faker, Lessa Fakr, Lissa Fakr, Lissa Fakir, Lisah Faker, لسه فاكر



    Lissa Faker – Erinnerst Du Dich noch?

    Do you think that my heart will still give you trust? Or one word will bring back what used to be?
    Do you think that my heart will still give you trust? Or one word will bring back what used to be?
    Do you think that my heart will still give you trust? Or one word will bring back what used to be?
    yearning with the affection?

    Do you still remember? That was in the past
    Do you still remember? That was in the past

    Do you think that my heart will still give you trust
    Or one word will bring back what used to be?
    Do you think that my heart will still give you trust?
    Or do you think that one word will bring back what used to be?
    Or do you think that one look will re-create the tenderness and passion?

    Do you still remember? That was in the past
    Do you still remember? That was in the past

    In my heart, all my days were spent in tears… that was my life
    In my heart, all my days were spent in tears… that was my life
    In my heart, all my days were spent in tears… that was my life

    How often you took my love for granted! So each time my tears ran they wiped off my hope in you and my patience.

    In my heart, all my days were spent in tears… that was my life
    In my heart, all my days were spent in tears… that was my life
    In my heart, all my days were spent in tears… that was my life

    How often you took my love for granted! So each time my tears ran they wiped off my hope in you and my patience.

    In my heart, all my days were spent in tears… that was my life
    In my heart, all my days were spent in tears… that was my life
    In my heart, all my days were spent in tears… that was my life

    Words! words! are all that are left now. My love has vanished with my wounds.
    Words! words! are all that are left now. My love has vanished with my wounds.
    Words! words! are all that are left now. My love has vanished with my wounds.

    What I suffered in the dark nights
    What I suffered in the dark nights
    What I suffered in the dark nights
    Has been forgotten in the light of morning.

    Today the love, the tenderness and the passion
    Today the love, the tenderness and the passion

    When you ask about them I will say they were in the past
    When you ask about them I will say they were in the past

    Do you still remember? They were in the past
    Do you still remember? They were in the past

    You enjoyed seeing my heart suffering. Suffering caused by your cruelty and empty days
    You were listening to my “ah’s” as if they were music. While I was burning the fire of their echo.

    Fire, fire which slowly, slowly melted our love.
    can allaya taerif (missing end part) You enjoyed my suffering and preferred cruelty and did not appreciate my love

    Ah…. ah… ah…You referred to my dark sorrowing nights thinking of you, as a game but for me that was part of my precious life.

    I have decided to enquire about the meaning of all my doubts and tears.

    While you were enjoying yourself, seeing me worried and confused

    You referred to my dark sorrowing nights thinking of you, as a game
    Tell me. Now you know the end, what do you want from me? Have you come longing for my love or my tears and suffering?

    Today love is a story “once upon a time”
    When you ask me I will tell you It was in the past
    Do you still remember? It was in the past

    Quelle: https://lyricstranslate.com/de/Lisa-faker-Lisa-faker.html#translations

    Über diesen Song

    Umm Kulthum mit Riad Al Sunbati

    Riad Al Sunbati, “Der Prinz der Melodie”, “Die Nachtigall von Mansoura” war ein ägyptischer Komponist und Musiker. Er galt als musikalisches Genie und derjenige, der Umm Kulthums Stimme am besten verstand und in Szene zu setzen wußte. Riad Al Sunbate schrieb insgesamt über 200 Songs für sie, oft exakt abgestimmt auf ihre Stimme.

    Lissa Faker ist einer der berühmtesten Songs. Umm Kulthum hatte großen Respekt vor Riad al Sunbatis Meinung und stellte seine Kompositionen und Anmerkungen dazu niemals in Frage. Sie gab ihm den Namen “Das Genie”. Riad hatte einen starken Charakter und forderte mit seinen Kompositionen (die er vorab jeweils für sie einsang, da er anfangs auch als Sänger arbeitete) Umm Kulthum gerne künstlerisch heraus. Das gleiche galt für den Poeten / Texter Abdal Fattah Mustafa. Wenn er Umm Kulthum einen Liedtext schickte und sie nicht innerhalb einer bestimmten Zeitspanne antwortete, verkaufte er den Text an einen anderen Künstler, ohne Umm Kulthum darüber zu informieren (nicht so bei Lissa Faker, aber bei manch anderen Stücken). Man kann sich ihre Überraschung vorstellen, wenn sie das Lied später im Radio hörte.

    Der Text von Lissa Faker handelt von tragischer und enttäuschter Liebe und dem damit verbundenen Leid. Ihr Geliebter nahm alles als Spiel und betrachtete ihre Liebe als selbstverständlich. Doch nun hatte sie entschieden, dass all ihre Tränen und ihr Leid der Vergangenheit angehören sollten und es nichts gabe, dass ihre ehemalige Liebe zurückbringen könnte. Es ist sozusagen die Abrechnung mit einem ehemaligen Geliebten, der nur Leid und Enttäuschung brachte. Die Textzeile “Erinnerst Du Dich noch” ist dabei schon fast als sarkastisch zu sehen, etwa im Sinne von “Glaubst Du etwa immer noch” oder “Bildest Du Dir immer noch ein…”.

    One of my favorite Umm Kulthum songs, not least for its mix of sweet melody and bitter lyrics… catchy tunes with dark emotional exploration.

    Sami Abu Shumays, www.maqamlessons.com/analysis/lissafakir.html

    Tanz-Versionen und Wiedererkennungseffekt

    Wie schon bei Alf leila we leila, Leylet hob und Ana fi intizarak wird auch bei Lissa Faker für die Tanzversion fast immer der Beginn des Stückes verwendet, meist jedoch ohne das instrumentale Intro. Daher ist auch dieses Stück relativ leicht wieder zu erkennen.

    Fast immer kommt aber der von Umm Kulthum gesungene Teil in den Tanzversionen mit vor. Daher ist es für uns als Tänzerin sehr wichtig, die Textzeilen genau zu kennen, um sie entsprechend interpretieren zu können – das gilt auch für Instrumental-Versionen des Stückes – fast jeder Araber kennt beim Anhören exakt die jeweilige Textzeile dazu.

    Mein Tipp: Höre Dir immer wieder die Originalversion des Stückes an und lies oder sing dabei den Text in der Transliteration mit. Präge Dir gut ein, an welchen Stellen was gesungen wird und welche Bedeutung die wichtigsten Worte und zentralen Textstellen haben. Je besser Du den Text kennst und verinnerlicht hast, desto sicherer, selbstbewußter und gefühlvoller wirst Du zu diesem Stück tanzen können.

    Noch ein wichtiger Punkt: Bis heute ist es eine ungeschriebene Regel, dass eine Bauchtänzerin nie zur Originalversion der Musik von Umm Kulthumm tanzt, sondern eine Instrumentale Version oder eine Aufnahme eines/einer anderen Sänger/in wählt.

    Live-Version von Umm Kalthum


    Fifi Abdo tanzt zu Lissa Faker

    Verschiedene musikalische Stimmungen – Maqam-Analyse

    Obwohl Lissa Faker vom Text her bittersüß, ja fast schon sarkatisch ist, klingt die Melodie über weite Strecken erst einmal recht fröhlich. Woran liegt das? Die Website maqamlessons.com bietet hier eine sehr seltene Gelegenheit: Nämlich die detaillierte Analyse der verschiedenen Maqamat innerhalb des Stückes – wow! So können wir die unterschiedlichen Stimmungen innerhalb des Liedes nachlesen, verstehen und sogar Stück für Stück anhören!

    Obwohl die Maqamat-Struktur von Lissa Faker als eher einfach gilt, finden wir doch 5 verschiedene Stimmungen – von fröhlich über kraftvoll bis klagend. Mein Tipp: Höre dir auf der Seite maqamlessons.com unbedingt die einzelnen Teile an. Es wird Dir enorm helfen, Dein Musikgehör zu schärfen und Dein Musikverständnis zu schärfen.

    Um Dir das Verständnis der einzelnen Maqamat / Musikstimmungen zu erleichtern, habe ich Dir hier einen kleinen Überblick über die verschiedenen Maqamat zusammengestellt.

    Ajam

    Ein wesentliche Maqam von Lissa Faker ist Ajam, der der westlichen Dur-Tonleiter entspricht. Der Maqam Ajam vermittelt Heiterkeit, Glück, Freude. Ganz gleich, ob langsam oder schnell gespielt: Er verbreitet stets ein fröhliches Gefühl.

    Hijaz

    Der Hijaz verfügt über einen deutlichen arabischen Klang. Er gilt als herausragender, kennzeichnender Maqam durch seine Fülle von arabischen Melodien. Daher steht er auch klischeehaft als „Musik der Schlangenbeschwörer“. Dem arabischen Zuschauer vermittelt er dabei eher das Gefühl der Wüstenferne.

    Saba

    Der Maqam Saba gilt als der „arabische Blues“. Er vermittelt ein trauriges Gefühl, wenn er langsam gespielt wird – besonders bei einem Blasinstrument wie der Flöte. Sabah steht für Traurigkeit und Schmerz und klingt klagend, tragisch und zum Weinen. Oft löst er ein Gefühl von Ferne und Traurigkeit aus. Schnell gespielt, wird er groovy und tanzbar, klingt für westliche Ohren jedoch stets etwas schräg und nervig.

    Bayati

    Der Bayati gilt als Essenz der arabischen Musik, weil ein Viertelton enthalten ist. Er wirkt kraftvoll und erhebend und steht für Lebenskraft, Freude und Weiblichkeit. Wir finden ihn häufig in fröhlichen Volks- und Tanzliedern.

    Last but not least:

    Nahawand

    Der Maqam Nahawand beinhaltet eine große Bandbreite verschiedenster Emotionen. Daher gilt er als Maqam der Gefühle. Nahawand kann Stimmungen von Drama bis hin zu tiefen Emotionen hervorrufen, weshalb er vor allem für Liebeslieder verwandt wird.

    CD-Tipp

    Mir hat beim Verständnis der einzelnen Maqamat die folgende CD “Arabic Maqams Made Simple” von Aboudi Bawadi sehr weitergeholfen, die ich uneingeschränkt empfehlen kann!

    Maqam-Analyse Lissa Faker
    Notation Intrumental-Intro




    Youtube playlist Lissa Faker


    Spotify-Playlist mit verschiedensten Versionen

    Es ist bemerkenswert, dass Lissa Faker zwar zu den bekannstesten Stücken von Umm Kulthum zählt, jedoch im Internet nur wenige Textübersetzungen zu finden sind und auch die Auswahl an musikalischen Version recht begrenzt ist. Hier findest Du viele unterschiedliche Versionen von Lissa Faker. Eine meiner Lieblingsversionen ist vom Mokhtar al Said. (siehe Playlist unten).


    Add a Comment

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.