6 spannende Dinge über Tahia Carioca, die dich erstaunen werden

6 spannende Dinge über Tahia Carioca, die dich erstaunen werden
  • By Djamila
  • 0

  • Tahia Carioca

    Tahia Carioca, Taheyya, Taheya, Tahya, Tahiya, Tahiyyah, Carioka, Caryoca, Cariocca, Karioka, Karioca, Karyooka, Kariokka.

    Tahia Carioca war eine berühmte ägyptische Tänzerin und Schauspielerin. Sie begann ihre Karriere als Gruppentänzerin bei Badia Masabni und arbeitete sich dann zur Solotänzerin hoch. Berühmt war sie für ihre südamerikanischen Tänze, durch die sie ihren Künstlernamen “Carioca” erhielt. Tahiyya war 14 mal verheiratet. Sie starb 1999 im Alter von 84 Jahren in Kairo.

    * 22. Februar 1919 in Ismailia
    † 20. September 1999 in Kairo

    Geburtsname Badawiya Mohamed Karim Ali Sayed.

    Alternative Schreibweisen: Taheyya, Taheya, Tahya, Tahiya, Tahiyyah, Carioka, Caryoca, Cariocca, Karioka, Karioca, Karyooka, Kariokka.

    6 Dinge über Tahia Carioca, die Dich erstaunen werden:

    • Ein südamerikanischer Tanz machte sie berühmt und gab ihr ihren Namen
    • Tahia wurde auch die “Marylin Monroe” der arabischen Welt genannt
    • Sie war insgesamt 14 (!) mal verheiratet
    Samia Gamal war ihre Freundin und gleichzeitig auch Konkurrentin
    • Sie war dem gleichen Mann verheiratet wie Samia Gamal
    • Mit nur 32 Jahren zog sie sich aus dem Showbiz zurück



    Biographie


    Kindheit

    Tahia Carioca wurde in Ismailia, Ägypten geboren. Als Teenagerin kam es immer wieder zu Streit mit ihren Brüdern, so dass Tahia sich entschloß nach Kairo zu gehen. Hier lebte sie bei Saouad Mahasen, einem älteren Nachbarn aus Ismailia, der einen Nachtclubs hatte. Tahia nahm Tanzunterricht an der Ivanova Tanzschule und zeigte großes Talent. Souad fand einen Nachtclub jedoch keine angemessene Umgebung für ein so junges Mädchen wie Tahia, daher wollte er sie dort auch nicht auftreten lassen.

    Karrierestart bei Badia Masabni

    Schon bald darauf wurde Tahia Badia Masabni vorgestellt, die in Kairo das bekannte “Casino Opera” und weitere Clubs betrieb. Badia engagierte Tahia für ihre Tanzgruppe, wobei sie zunächst unter ihrem Künstlernamen Tahia Mohamed auftrat. Schon bald wurde sie immer bekannter, knüpfte wichtige Kontakte und trat in der Show auch als Solotänzerin auf.

    Ein südamerikanischer Tanz machte sie berühmt

    Ihren Künstlernamen erhielt Tahia hatte ein breites Tanzrepertoire vieler Tanzarten. Besonders berühmt wurde sie durch ihren brasilianischen Tanz “Karioka”, der durch die Sängerin Carmen Miranda und den Film mit Fred Astaire und Ginger Rogers bekannt geworden war. Dieser Tanz machte sie so populär, dass sie fortan Tahia Carioca genannt wurde. In ihren Tänzen integrierte sie gerne die Rhythmen und typische Fußarbeit lateinamerikanischer Tänze.

    Ihre Schauspielkarriere

    Ab 1946 begann sie als Schauspielerin zu arbeiten. Sie trat insgesamt in über 200 Filmen, Theaterstücken und Seifenopern auf – als Schauspielerin, Tänzerin und sogar Sängerin. In ihrem bekanntesten Film “Shabab Imra’a” (Die Jugend einer Fraus Youth) spielte sie die Rolle einer älteren Frau, die einen Studenten verführt.

    Auftritt bei König Farouks Hochzeit

    1936 hatte sie die Ehre, bei der Hochzeit von König Farouk zu tanzten.
    Sie wählte dafür ein Lied der legendären Om Kalthoum, die Tahias Tanzstil bewunderte. Om Kalthoum soll einmal über Tahia gesagt haben sie sei “eine Künstlerin, die mit ihrem Körper singen kann.”

    Tahia und Samia Gamal

    Samia & Tahia

    Tahia war dafür bekannt, dass sie gerne mit Wortspielen, Gesten oder ironischem Flirten spielte. Mit 31 Jahren zählte sie bereits zu den großen Stars der ägyptischen Welt. Ein offenes Geheimnis war auch die Konkurrenz mit Samia Gamal (mit der sie befreundet war) und Naima Akef, die ebenfalls in Badia Masabnis Nachtclub tanzten und wie Tahia später zu großen Stars wurden.

    Ihre Ehemänner

    Tahia trat in die Fußstapfen ihren Vaters (7 Ehen) und heiratete 14 Mal. Unter ihren Ehemännern waren der berühmte Schauspieler Rushdy Abaza und Dramatiker Fayez Halawa. Weiterhin war sie einem amerikanischen Geschäftsmann verheiratet und verbrachte einige Zeit in den USA.

    Familie und Lebensabend

    Sie selbst bekam keine Kinder, aber sie adoptierte eine Tochter (Atiyat Allah) und liebte auch die Kindern ihrer Geschwister und Familie. Tahia starb am 20. September 1999 im gesegneten Alter von 84 Jahren in Kairo an einem Herzinfarkt.


    Tanzstil-Analyse und typische Bewegungen

    • Arbeitsseite links (Bewegungen meist mit der linken Hüfte ausgeführt)
    • Arme sehr oft oben, gerne lang nach oben gestreckt
    • Beckenwelle aufwärts – klein und schnell, auch diagonal
    • Hüftkreis nach links ausgeführt
    • Hüftacht aufwärts, oft mit kleinem Level-Change
    • Großer Hüftkreis vorne links, von rechts nach vorne angesetzt, oft mit Händen vor dem Gesicht, Oberkörper rück gelehnt
    • Hüftdrop mit linker Hüft, vorne-hinten betont
    • Kleine Shimmys (Hagalla / American Basic)
    • Schultershimmy langsam, Arme leicht angewinkelt

    Bildergalerie Tahia Carioca

    youtube-Playlist Tahia Carioca

    Add a Comment

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.